SPORTSCLINIC COLOGNE auf dem Kongress der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA)

Vom 13.-15.09.2018 fand in Linz, Österreich der diesjährige Kongress der AGA statt. Prof. Dr. Jürgen Höher und PD Dr. Maurice Balke der SPORTSCLINIC COLOGNE waren mit aktiven Beiträgen vertreten.

In der Sitzung über Langzeitresultate nach vorderer Kreuzbandrekonstruktion referierte Prof. Höher über die Rolle unterschiedlicher OP-Techniken. Dr. Offerhaus (ehemaliger Mitarbeiter der Sportsclinic) stellte die Ergebnisse der „Prävention postoperativer Infektionen nach VKB-Ersatz durch die lokale Applikation von Vancomycin auf das Transplantat“ dar. Er konnte zeigen, dass durch diese Maßnahme mögliche Infektionen bei vorderem Kreuzbandersatz ohne negative Auswirkungen verhindert werden können. Dies wird seit einigen Jahren routinemäßig in der Sportsclinic so umgesetzt.

Eine weitere Studie mit dem Titel „Individualized ACL graft matching: An in vivo comparison of quadriceps, patellar and hamstring tendon grafts
“ war in einer Kooperation mit der Universität in Pittsburgh durchgeführt worden. In einem Posterbeitrag „Patient Reported Outcome nach Kniearthroskopie – Bewertung des Therapierfolges mittels digitaler Datenerhebung im Routinebetrieb“ zeigte Prof. Höher die Ergebnisse der digitalen Patientenbefragung, wie sie in der Sportsclinic durchgeführt wird.

PD Dr. Balke führte gemeinsam mit Prof. Dr. Dennis Liem der Universität Münster den Workshop „Möglichkeiten und Grenzen der All-Suture Anker“ durch und referierte über „Neue Wege der Versorgung im Knie“.

Insgesamt war es für die SPORTSCLINIC COLOGNE ein erfolgreicher Kongress.

ScrollToTop